Gelnägel halten nicht: die Gründe und wie Sie es ändern können

Gelnägel halten nicht: die Gründe und wie Sie es ändern können

Ihre Gelnägel halten nicht lange? Dabei sind Gellack-Maniküren dafür bekannt, dass sie extrem haltbar und langlebig sind. Aber in manchen Fällen kann es dazu kommen, dass sie vorzeitig abblättern oder sich die Gel Nägel lösen. Wir gehen den Ursachen dafür auf den Grund und wie Sie dafür sorgen, dass Ihre Gel Nägel lange halten.

Gel Nägel halten nicht: die Ursachen und Lösung 

Lassen Sie uns auf die Details der Ursachen für abgesplitterte Gelnägel eingehen und die Lösung dafür finden:

1. Die Nagelhaut wurde nicht richtig vorbereitet
Die Nagelhaut ist die klare Haut an den hinteren Rändern Ihrer Nägel. Bevor Sie Ihren Gellack auftragen, müssen Sie diese Haut zurückschieben. Andernfalls haftet der Gellack an der Nagelhaut und nicht direkt am Nagel. Das bedeutet, dass sich die Gel Nägel lösen.


Vor der Lackierung sollten Sie Ihre Nagelhaut mit Öl und Seifenwasser einweichen und dann mit einem Nagelhautschieber die Nagelhaut zurückschieben.

 

2. Die Nägel wurden vor dem Auftragen des Gellacks nicht gefeilt
Das Feilen ist ein oft übersehener Aspekt bei der Anwendung von Gellack, aber es ist unerlässlich, um ein Abblättern und Lösen zu verhindern. Damit entfernen Sie abgestorbenes Nagelhautgewebe und Öl und der Lack kann auf der aufgerauten Oberfläche besser haften.


Verwenden Sie eine Nagelfeile mit mittlerer Körnung, um Ihre Nägel vorsichtig zu feilen. Gehen Sie dabei präzise vor und vergessen Sie nichts. Wenn Sie einen Bereich auslassen, wird sich dieser abheben und abblättern.

 

3. Die Nageloberfläche ist zu feucht oder zu ölig
Nach dem Feilen der Nägel müssen Sie Schmutz, Staub und vor allem Öl und Nässe auf Ihren Nägeln entfernen. Sowohl Feuchtigkeit als auch Öl verhindern, dass sich der Gellack mit Ihren Nägeln verbindet. Das liegt daran, dass sie eine Barriere zwischen Ihrem Gellack und Ihrer Nagelplatte bilden.


Deshalb ist es wichtig, dass Sie vor dem Auftragen des Gellacks den größten Teil der Feuchtigkeit und des Öls von Ihrer Nagelplatte entfernen.


Verwenden Sie Reinigungsalkohol oder Aceton und tragen Sie dann eine Schicht Nageltrockner auf, bevor Sie Ihren Gellack auftragen.

 

4. Sie haben keinen Basecoat oder kein Finish verwendet
Wenn Sie Gellacke auftragen, müssen Sie unbedingt sowohl einen Gel-Basislack als auch einen Gel-Decklack verwenden. Ohne diese beiden Schichten neigen die Gelpolituren dazu, sich abzublättern, sich abzuheben und leicht beschädigt zu werden.


Der Gel-Basislack ist so konzipiert, dass er sich fest mit Ihrer Nagelplatte verbindet und dann als Anker für Ihren farbigen Gellack dient. Der Decklack bildet eine harte Oberfläche auf Ihren Nägeln, die Ihren Lack schützt und versiegelt.

 

5. Ihre Gelnägel werden nicht regelmäßig mit Feuchtigkeit versorgt.
Ihre Gelnägel und die Nagelhaut müssen regelmäßig mit Feuchtigkeit versorgt werden, am besten zweimal täglich. Andernfalls trocknen Ihre Gelnägel aus und neigen zum Abblättern.


Der beste Weg, Ihre Gelmaniküre mit Feuchtigkeit zu versorgen, ist die Verwendung von Nagelhautöl, welches Sie zweimal täglich auf Ihre Nägel und Ihre Nagelhaut auftragen.

 

6. Der Gel-Lack wurde nicht vollständig ausgehärtet
Wenn Ihr Gel-Lack nicht vollständig hart ist, kann dies leicht zu Abblättern und Abheben führen. Bei einer unvollständigen Aushärtung ist der obere Bereich des Lacks ausgehärtet, aber der untere Teil ist noch weich und nicht ausgehärtet.


Probleme bei der Aushärtung treten normalerweise auf, weil:


  • Ihre UV/LED-Lampe ist nicht stark genug oder kaputt ist. Das bedeutet, dass das UV-Licht nur die oberste Lage härten kann und nicht in die untere Schicht eindringt.
  • Sie haben die Anweisungen nicht richtig befolgt und den Gel-Lack nicht lange genug aushärten lassen.

Vergewissern Sie sich, dass Ihre Nagellampe richtig funktioniert. Wenn sie schwächer ist als beim Kauf, sollten Sie sie austauschen. Lassen Sie Ihren Gellack so lange aushärten, wie es in der Anleitung angegeben ist.

 

7. Der Gel-Lack wurde in zu dicken Schichten aufgetragen
Wenn Sie Ihre Gelpolitur zu dick auftragen, kann das auch dazu führen, dass sie nicht richtig aushärtet. Dann kann das UV-Licht nicht eindringen und die Politur vollständig aushärten.


Tragen Sie Ihren Gellack in mehreren dünnen Lagen auf und lassen Sie ihn nach jeder Schicht aushärten. So wird er ebener aussehen und länger halten.


8. 
Die Nägel sind rauen Bedingungen ausgesetzt.
Wenn Ihre Gelmaniküre ständig rauen Bedingungen und starken Chemikalien ausgesetzt ist, ist es wahrscheinlicher, dass sie abblättert. Umwelteinflüsse wie Hitze beim Kochen und Backen, Kälte und Chemikalien wie Bleichmittel und Reinigungsmittel können den Gellack angreifen.


Tragen Sie Handschuhe, wenn Sie Aktivitäten ausführen, von denen Sie wissen, dass sie Ihre Gelmaniküre beschädigen würden.


Außerdem müssen Sie Ihre Nägel mit Feuchtigkeit versorgen, um zu verhindern, dass der Gellack austrocknet und rissig wird. Daher sollten Sie Ihre Nägel mindestens zweimal am Tag mit Nagelhautöl oder einer guten Feuchtigkeitscreme eincremen.

EINFACHER START MIT UNSEREN KITS

In unseren Startkits finden Sie alles, was Sie brauchen, um professionelle Gelnägel zu Hause zu lackieren!

Starter kit Premium

Starter kit Premium

SIEHE produkte
Starter kit Professional

Starter kit Professional

SIEHE produkte

Sie sind sich nicht sicher, welche Sie bevorzugen?

Werfen Sie einen genauen Blick auf unsere Vergleichsseite für Startkits, um die beste Option für Sie auszuwählen.

Siehe unsere Startkits