Häufig gestellte Fragen

Wie beginne ich am besten mit dem Gellack von Nailster?

Wenn Sie noch nie mit Gellack gearbeitet haben oder einfach nicht sicher sind, wie Sie mit unserem Nailster-Gellack anfangen sollen, lesen Sie sich unsere Gebrauchsanweisung durch. Diese führt Sie Schritt für Schritt durch jeden Prozess, um ein schönes und dauerhaftes Ergebnis zu erzielen.

Wie entferne ich den Nailster-Gellack von meinen Nägeln?

Sie wickeln Ihre Nägel in unsere fusselfreien, mit Nagellackentferner benetzten Tücher und bringen dann unsere Nagelclips an, mit denen die Nägel abgedichtet werden und so für optimale Bedingungen für den Nagellackentferner gesorgt ist. Nach 15 Minuten können Sie einen Ihrer Nägel überprüfen und nachsehen, inwieweit der Lack sich aufgelöst hat. Wenn er an einigen Stellen noch haftet, lassen Sie die Abdichtung weitere 15–30 Minuten dran.

Wie lange dauert es, bis der Nailster Gellack im UV- und LED-Licht aushärtet?

Ihre Gellack-Nägel können eine matte Oberfläche bekommen, wenn sie im Licht nicht ausgehärtet wurden. Das kann aber auch dann eintreten, wenn Sie mit Chemikalien wie Aceton in Berührung gekommen sind, die Ihren Gellack auflösen.

Kann ich Nailster auf meinen Acryl-/Gelnägeln verwenden?

Ja, absolut. Nachdem Sie die Oberfläche abgefeilt haben, können Sie eine Schicht Basislack auftragen, dann Ihre Gellack-Farbe und abschließend den Decklack. Wenn es sich ABER um aufgeklebte Nägel handelt, raten wir von der Verwendung von Nailster ab. Die Prozedur zum Entfernen erfordert nämlich, dass Sie den Gellack auflösen. Da die aufgeklebten Nägel dem nicht standhalten, würden sie von Ihren natürlichen Nägeln abfallen.

Nailster für Nägelkauer?

Sie können Nailster als Nagelbeißer verwenden, was großartig für Sie ist. Denn so verschaffen Sie Ihren Nägeln die nötige Ruhe, um zu langen und kräftigen Nägeln zu wachsen.

Warum macht mein Gellack-Pinsel Rillen in meinen Gellack?

Das kann passieren, wenn LED-Licht auf Ihren Pinsel scheint und einige der Haare dadurch verhärten, oder wenn Sie Ihre Nägel in direktem Sonnenlicht gemacht haben, was Sie keinesfalls tun sollten.

Sollte ich eine Pause mit Nailster einlegen, damit meine Nägel atmen können?

Nein, Ihre Nägel bestehen aus abgestorbenen Hornschichten (Keratin) und sie atmen nicht. Daher müssen Sie keine Pausen einlegen.

Warum brennt der Gellack auf meinen Nägeln?

Gellack brennt nicht auf den Nägeln, wenn diese gesund sind und das Produkt sich nicht auf der Haut befindet. Die Nagelplatte besteht aus abgestorbenen Hornschichten (Keratin). Gellack brennt auf den Nägeln, wenn der Nagel verletzt ist, und beispielsweise wird die Nageloberfläche durch übermäßiges Feilen sehr rot. Außerdem kann er während der Aushärtung in der Lampe brennen, wenn Sie den Gellack auf die Nagelhaut bekommen haben, da die Haut unter der Lampe dann ein brennendes Gefühl empfindet.

Warum faltet sich mein Gellack?

Ihr Gellack sammelt sich an und beginnt sich zu falten, wenn die Gellack-Schicht zu dick ist. Tragen Sie stattdessen lieber drei dünne Schichten als zwei dicke auf.

Warum härtet mein Gellack nicht aus?

Gellack härtet in der Regel während 1–2 Minuten unter einer LED-Lampe aus. DOCH Gellacke gibt es in einer großen Vielfalt an Farben. Je mehr Pigment in der Farbe enthalten ist – desto mehr Zeit braucht die Farbe zum Aushärten. Da schwarze, weiße und dunkle Farben viel Pigment haben, müssen sie daher 50 % länger aushärten als üblich.

Warum hebt sich mein Gellack von der Nagelplatte (Gellack-Lifting)?

Von Lifting spricht man, wenn sich der Gellack von der Nagelplatte hebt und nicht an der Nagelhaut haften bleibt. Um Lifting zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie Bond/PH und den Basislack (Base Coat) verwenden, damit Ihr Gellack auf der Nagelplatte gut haftet. Achten Sie bei der ersten Schicht des Gellacks darauf, dass Sie um die Nagelspitze herum pinseln. Wenn Sie Ihre Nagelhaut mit dem Gellack berühren, dann wächst der Nagel nach, und dort, wo der Gellack angebracht wurde, löst er sich nun, sodass es zu einem Lifting kommt. (Die Nagelhaut ist eine Hautschicht, die den Nagel umgibt, um das Nagelwachstum vor Bakterien zu schützen, die das Nagelwachstum schädigen können. Die Nagelhaut wird sanft zurückgeschoben, bevor eine Schicht Gellack aufgetragen wird. Die Nagelhaut besteht aus Protein, und Protein besteht wiederum aus Fett – und an einer Fettschicht bleiben die Produkte nicht haften)

Warum muss ich die Oberfläche meines natürlichen Nagels vor dem Auftragen des Gellacks feilen?

Das liegt daran, dass wir alle eine Fettschicht an der Oberseite der Nägel haben und der Gellack an einer Fettschicht nicht haften bleibt. Sie sollten die Oberfläche Ihrer Nägel nicht wirklich feilen, sondern nur die oberste Fettschicht mit einem Nagelpuffer vorsichtig entfernen.

Warum kann ich meinen Gellack abreißen?

Das liegt daran, dass Ihr Gellack nicht an Ihrer Nagelplatte haftet. Entweder haben Sie vergessen, vor dem Auftragen des Gellacks die oberste Fettschicht von den Nägeln abzufeilen, und/oder Sie haben davor kein Gellack-Bond und keinen Basislack (Base Coat) verwendet. Ihr Gellack haftet dann nicht auf der Nagelplatte und kann daher abgezogen werden.

Warum sehen die Farben des Gellacks nicht gleich aus wie auf den Bildern?

Da Gellack-Farben auf einem Computer, iPhone oder Mobiltelefon nur schwierig darstellbar sind und der Grad der Farbtreue bei jedem Gerät anders ist, sehen die Farben nicht für alle gleich aus, da die Geräte Glitzer und Neon nicht darstellen können oder Farbunterschiede beim Betrachten der Farbe in der Sonne oder im Schatten bestehen. Außerdem ist die Anzeige von Farben bei herkömmlichen Glühbirnen, Leuchtstofflampen, Halogen- und LED-Lampen jeweils unterschiedlich. Deshalb haben wir unter allen Gellack-Farben Texte und Farbmuster, mit denen wir die Gellack-Farbe beschreiben, damit Sie die Farbe sehen können und eine Beschreibung darüber lesen können, wie sie aussieht; darüber hinaus, ob sich die Farbe in der Sonne oder im Schatten verändert und ob sie einen Perleffekt, Mikroglitzer oder andere Effekte aufweist.

Warum löst sich mein Gellack an der Spitze der Nägel?

Dies tritt ein, wenn Sie bei der ersten Schicht Gellack vergessen haben, die Nagelspitze abzudichten.

Was ist der Unterschied zwischen Acryl, Gelee und Gellack?

Acryl ist ein sehr hartes Pulverprodukt, das mit Flüssigkeit aufgebaut wird – diese Art von Produkt sollte daher nicht in einer Lampe aushärten. Gelnägel sind, wie der Name bereits ausdrückt, eine Gelmasse, die in einer UV-/LED-Lampe ausgehärtet werden muss. Gellack ist eine Art verstärkter Nagellack, der ebenfalls in einer UV-/LED-Lampe ausgehärtet werden muss. Gellack hat charakteristischerweise ein glänzendes Finish und ist viel haltbarer als normaler Nagellack.

Kann Gellack aufgefüllt werden?

Nein, Sie können Gellacks nicht auffüllen, sondern das Produkt muss vollständig entfernt werden, um danach mit neuen Schichten aufgetragen zu werden. Nur bei Acryl- oder Gelnägeln kann eine Auffüllung gemacht werden.

LEITFADEN

IHR LEITFADEN FÜR SCHÖNE NÄGEL

01.

Bereiten Sie Ihre Nägel vor: Waschen Sie die Hände, entfernen Sie Schmutz, schieben Sie die Nagelhaut zurück, entfernen Sie abgestorbene Haut am Rand der Nagelhaut, verwenden Sie den Buffer auf der Nagelplatte, um sie zu mattieren und Ölschichten zu entfernen, wischen Sie mit fusselfreien Pads, um alle Ölrückstände zu entfernen, tragen Sie abschließend einen Primer auf und lassen Sie ihn an der Luft trocknen

02.

Tragen Sie den Basecoat auf und lassen Sie ihn in der UV-Lampe 60 Sekunden lang trocknen. Dann müssen Sie nur noch Ihre Lieblingsfarbe auftragen!

03.

Nachdem Sie Ihre Lieblingsfarbe aufgetragen haben, trocknen Sie den Nagellack mit unserer UV-Lampe für 60 Sekunden..

04.

Veredeln Sie Ihre Nägel mit einem Überlack, und Sie können Ihre Nägel vor und nach der Anwendung der UV-Lampe eventuell mit Nailart verzieren.